Mittwoch, 23. September 2009

Erdarbeiten

Gestern haben wir uns nochmals mit Herrn Salaw, welcher für uns nun die Erd- und Tiefbauarbeiten ausführt, auf dem Grundstücks getroffen. Als wir am Grundstück eintrafen, war Herr Salaw schon damit beschäftigt, sein Info-Firmenschild auf unserem Grundstück in die Erde zu treiben :-)

Hier noch ein paar aktuelle Foto´s

Abb. oben: allmählich wird die Mulde auch immer grüner

Abb. oben: Der beschädigte Deckel des Stromverteilerkastens hinter unserem Grundstück

Abb. oben: Fuß- und Radweg entlang des Feldes

Abb. oben: Mulde hinter unserem Grundstück, wo wir auch das Oberflächenwasser einleiten


Da wir uns bereits aus der beruflichen Vergangenheit aus meiner Tätigkeit im Bauwesen kennen, hatte er uns eigentlich ganz gute Angebote für folgende Gewerke gemacht:

-Mehraushub für Erdarbeiten unter der Bodenplatte (30 cm HvH und 10-20 cm Mehraushub WIR, da wir mind. 50 cm auskoffern müssen)
-Entwässerungsarbeiten für Brauchwasser aus dem Haus
-Schmutzwasserrevisionskanal auf unserem Grundstück
-zusätzlich Einfahrt auskoffern und Einbringung mit Schotter und verdichten


...allerdings waren zusätzlich eingeholte Angebote anderer Firmen in einigen Positionen doch noch etwas günstiger.

Diese Positionen haben wir kurz besprochen und sind uns auch schnell einig geworden.

Die Anschlüsse für die Fallrohre im Erdreich mit KG-Rohren werde ich selbst verlegen.

Überschüssiger Mutterboden kann eventuell auf dem Feld des Bauern eingebracht werden. Die Erschließungsfirma "Sauer & Sommer" hatte auch bereits überschüssigen Mutterboden auf dem Feld eingebracht, da das Feld des Bauern vom Baugebiet ziemlich stark abfällt und dann wieder stark zur Autobahn ansteigt. Somit ist dort eine ziemlich große Mulde im Feld. Hierzu müßte ich mich nochmals mit dem Bauern kurzschließen.

Kommentare:

Nadja & Christoph Danwood hat gesagt…

Sehr schön sieht es bei euch aus habt ja auch ein großes Grundstück oder?

christianB.punkt hat gesagt…

Hi,

nein, wir geben uns mit 371 m² zufrieden :-) Groß genug für das Haus, Einfahrt, Terrasse, Gartenhäuschen und Spielraum für die Kinder.

Im Gegensatz zu euch mit 2.000 m²

VG
Christian

Anonym hat gesagt…

Gesunde Grundstücksgröße, man muß das ja auch alles noch pflegen können. Wir planen dort auch zu bauen haben auch nur 405 m² (ratet mal welches :-)