Freitag, 21. August 2009

Kleine und große Rückschläge

Innentüren:







Abb. oben rechts: Classic C2 SP5

Wir haben von HvH die Rückinfo bekommen, dass Louis sein Zimmer (Kind 1) nur mit einer Türöffnung von 76 cm ausgestattet werden kann, anstatt mit einer breite von 88,5 cm, da der Sturz über der Türöffnung ansonsten zuwenig Auflager an der Dachseite hätte, da wir ja nur mit 38° Dachneigung bauen dürften und somit die Schräge zu nah an der Tür wäre. Dies wäre leider erst jetzt den Kollegen aus der Detailplanung aufgefallen und auch die Kollegen aus der Statikabteilung sind dieser Meinung.

Na klasse, Kinderzimmer mit einer endgültigen Türbreite von lediglich 73,5 cm anstatt von 86 cm. Wir haben die Innentüren in "Echt-Weißlack" der Firma Prüm / Serie Classic C2 und im Flur Classic C2 SP2, oder SP5 mit Fenster und Sprossen geplant. Die Innentüren werden wir in Eigenleistung erbringen, da uns die Standardtüren von HvH überhaupt nicht zugesagt haben.


Abbildung oben: Classic C2 SP2 mit Echtglas und Sprossen

Duschelement:


Wir hatten ja eigentlich eine begehbare Dusche mit einem voll versenktem Duschelement, welches wir dann befliesen können geplant und dies eigentlich auch bei der Baudurchsprache so erwähnt. Nun kam die Rückinfo, dass das Protokoll der Baudurchsprache einen Fehler enthalten würde und ein solches Element nicht im Obergeschoss eingebaut werden kann.

Nun hat man uns ein Duschelement der Firma Schedel / Serie Multi Finish 90 x 90 cm vorgeschlagen (oben links), welches ca. 20 mm Überstand über den Fliesen haben wird. Das Element hat eine Acryloberfläche und ist alpinweiß.


Abb. oben: Duschelement von vorn


Abb. oben: Duschelement von oben

Ehrlichgesagt gefällt mir das auch ganz gut, aber eigentlich hatten wir ja die Vorstellung den Boden in der Dusche mit Mosaik-Fliesen passend zu den Bodenfliesen zu fliesen und das ärgert einen dann schon, wenn solche Dinge nicht genau bei der Baudurchsprache angesprochen werden. Wir hatten eine ganz klare Aussage an dem Tag gemacht, dass wir den Boden der Dusche auch fliesen wollen und da sollten dann schon die Ohren gespitzt werden!!!

Hat jemand Rat?

Unser Estrich im OG wird 12 cm dick, das müßte doch irgendwie gehen/passen. Lt. Aussage von HvH müßte die Decke ausgespart werden und dann hätten wir einen Rohrkasten unter der Decke in der Diele im EG. Das Abwasserrohr DN 50 passt doch völlig in den Estrich rein und auch der Ablauf bei diesen Elementen ist sehr flach, oder irre ich mich? Immerhin haben wir letztes Jahr bei meinem Schwager im Haus auch ein solches Element im OG verbaut und das passte!

Kommentare:

Nadja & Christoph Danwood hat gesagt…

Hallo,
lt. meines Fliesenlegers Bernhard und der Firma die unsere Dusche anschließt an die Abwasserleitung ist das kein Problem es gibt genug Abläufe die sogar in nen 10er Boden passen die müssten halt dort die Aussparun machen und eine Ansenkung rein und Ihr müssten eine Drainline machen sowas wie wir haben. Muss also ein Gefälle in eine Richtung rein. Ist halt mehr Arbeit für die aber lt. meines Wissens machbar oder warum nicht?
LG Nadja

Olli hat gesagt…

Hallo Ihr!

Wir bauen auch gerade ein EcoStar3, allerdings in Brandenburg.
Wir HABEN in beiden Etagen (EG&OG) bodengleiche Duschelemente. Bei uns wird es genau so gemacht, wie Ihr beschrieben habt. Das macht bei uns aber keine Probleme, da das Rohr dann in der Küche entlangläuft, wo die Decke sowieso abgehangen wird.
Uns wurde gesagt, dass das Duschelement und der Abfluss nach unten so viel Platz braucht, dass es eben nicht passt.
Ich muss sagen, die Dusche im OG ist auch eines der Highlights, auf das ich mich besonders freue (neben der neuen Küche, dem vielen Platz, dem Kamin, dem Garten, ...)! ;o)

Ach ja, bei uns wird gerade das Dach gedeckt...

Grüße und viel Erfolg!
Olli

christianB.punkt hat gesagt…

Hallo Olli,

würde mich mal interessieren, wie euer Bad im OG geplant wird. Wo der Waschtisch, Dusche, Wanne und WC plaziert wird. Habt Ihr die Grundrisse von HvH übernommen, oder umgeplant.

Wir haben lediglich den Hauseingang mit dem Gäste-WC getauscht.

Wenn Du die Möglichkeit hast, würden wir uns sehr über eine Mail mit euren Grundrissen freuen, vielleicht können wir daraus Ideen übernehmen.

Wir wünschen euch auch viel Spaß und Erfolg beim Bau.

VG